Donnerstag, 10. Januar 2013

Neue Hoffnung

Dick und rund mit rotem Frack
langem Bart und schwerem Sack
so stand er im Warenhaus.
Ganz vorzüglich sah er aus.
Ganz aus Schokolade.

Doch die Zeit, sie ward ihm lang,
keine Spur von Weihnachtsklang,
war ja erst September.

Endlich kam die Weihnachtszeit,
kerzenschwanger, weißverschneit,
Nikolaus frohlockte.

Leider war er nicht allein,
zwischen Stollen und Dominostein
warten hundert Brüder.

Griff auch manche flinke Hand
nach den Herren im roten Gewand.
Ach, sie griff daneben.

In den kalten Lagerraum,
schafften sie ihn, aus der Traum,
von der großen Karri-ere

Weinte braune Schokotränen,
all sein Hoffen und sein Sehnen
starb gemeinsam mit dem Jahr,
denn es war schon Januar.

Weine nicht, du armer Wicht,
bald strahlst du in neuem Licht.
Schluß der alten Klagelieder,
heb dein Haupt, denn du kommst wieder.
Wirst ein hübscher Osterhase!

Birgit Böckli


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen